Im Geschäftsalltag basieren zahlreiche Meetings und Entscheidungsprozesse auf Präsentationen. Dadurch entsteht der Bedarf an geeigneten Geräten mit einer großen Anzeigefläche. Die Suche nach der richtigen Bürotechnik in Onlineshops führt zu Fernsehern, Professional Displays oder Beamer. Als wichtigste Kaufentscheidung gilt die geplante Verwendung des Gerätes. Die Wahl zwischen Fernseher, Beamer oder Professional Display hängt von den Rahmenbedingungen des Einsatzszenarios ab. Zu den Kriterien gehören Größe des Raums, die Art und die Häufigkeit der Nutzung. Für Präsentationen in Besprechungen mit mehr als zehn Personen empfiehlt sich der Kauf eines Projektors. Bei spontanen Meetings in kleineren Teams reicht ein Fernseher aus. Sofern die Planungen eine dauerhafte Anzeige zu Werbe- oder Informationszwecken vorsehen, fällt die Entscheidung auf ein Public Display.

Public Displays für täglichen Dauereinsatz geeignet

Hersteller von Professional Displays legen ihre Produkte auf den täglichen Dauereinsatz aus. Es besteht die Möglichkeit, auf dem Gerät Software zu installieren. Dadurch entfällt der beim Fernseher notwendige Anschluss eines PCs. Beabsichtigen Anwender mit dem Public Display die direkte Kommunikation mit Mitarbeitern oder Kunden, bietet sich ein Produkt mit berührungsempfindlicher Oberfläche an.

Bei gelegentlichem Bedarf: Fernseher als kostengünstige Alternative

Im Office-Kontext versprechen die Public Displays aufgrund ihrer leistungsstarken Bildschirme beachtliche technische Vorteile gegenüber herkömmlichen Fernsehern. Allerdings gehen derartige Geräte mit hohen Investitionen einher. Daher rentiert sich der Kauf eines professionellen Displays nicht in allen Szenarien. Bei gelegentlichem Bedarf an einer Anzeigefläche genügt ein Fernseher. Alternativ zur festen Installation in Besprechungsräumen liegt die Befestigung auf einem portablen TV-Ständer nahe. Dadurch lässt sich die Bürotechnik flexibel an mehreren Orten und für mehrere Teams einsetzen.

Beamer für Präsentationen in großen Räumen

In großen Räumen stoßen Fernseher und Public Displays an ihre Grenzen. Für diesen Anwendungszweck liegt der Kauf eines Beamers nahe. Um auch in heller Umgebung gute Ergebnisse zu liefern, bedarf es eines Gerätes mit hoher Leuchtstärke (mindestens 3.000 ANSI-Lumen). Für scharfe Anzeigen empfiehlt sich der Kauf eines Projektors, der mindestens in Full HD auflöst (1.920 x 1.080 Pixel). Bei Deckeninstallationen gilt es, den möglichen Zoom sowie den erforderlichen Projektionsabstand zu beachten. DLP-Projektoren geben Präsentationen mit einem guten Kontrast wieder. Die 3LCD-Technik verspricht kräftigere Farben.

Über den Autor

Wir von ishopy.eu informieren Sie mit interessanten Artikel rund um Onlineshopping und Onlineshops. Die Redaktion schreibt Beiträge zu den Themen Haushalt, Technik und Beauty.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo